Titelbild
Home > Aquarium > Becken

Das Becken

Die Auswahl des geeigneten Beckens orientiert sich in erster Linie an dem zur Verfügung stehenden Platz und den Fischen, die gepflegt werden sollen.
Grundsätzlich gilt, dass das Aquarium um so leichter zu pflegen ist, je größer der Beckeninhalt ist. Vor allem die großen und lebhaften Vertreter aus den afrikanischen Seen verlangen geräumige Becken mit viel Schwimmraum und Rückzugsmöglichkeiten für unterlegene Tiere. Es empfiehlt sich daher mit einem Becken mit einer Kantenlänge von mindestens 120 cm zu starten. Im Tanganjikasee gibt es jedoch einige kleinbleibende Arten, die sich ohne weiteres in Behältnissen ab 60 cm Kantenlänge pflegen lassen. Genaueres entnehmen Sie bitte den Beschreibungen der einzelnen Arten.

Bei großen Aquarien ist zu beachten, dass die Tragfähigkeit des Fußbodens mitspielt. Besonders in Altbauwohnungen (Dielenboden!) ist dies zu berücksichtigen. Zur Sicherheit sollte bei Becken mit einem Fassungsvermögen ab etwa 500l die Tragfäghigkeit des Bodens überprüft werden. Schließlich kommt zum Eigengewicht des Beckens und des Wassers noch das Gewicht der Einrichtung (Bodengrund, Steine etc.) hinzu.

Moderne Aquarien sind in der Regel mit Silikonkautschuk verklebt und somit quasi "auslaufsicher", da dieser Werkstoff absolut zuverlässig bindet. Wird mit schwarzem Silikon geklebt, verhindert man zusätzlich, dass sich Algen in den Klebekanten festsetzen. Das Kleben der Becken kann auf zwei Arten erfolgen. Bei der Stoßverklebung (Abbildung A)Silikon-Verklebung, die heute die meisten industriell hergestellten Becken verwenden, werden die Scheiben direkt aufeinandergestellt. Bei der Wulstverklebung (Abbildung B) gibt es keine direkte Kontaktstelle zwischen den Scheiben.

Die Gesamtliterzahl (brutto) des Aquariums errechnet sich nach der Formel:

Länge(cm) x Breite(cm) x Höhe(cm) / 1000 = Volumen in Litern

Bei der Auswahl eines Beckens sollte nach Möglichkeit jeweils das Becken mit der größtmöglichen Tiefe (Breite) gewählt werden, da sich dann bei der Einrichtung mehr Gestaltungsmöglichkeiten (z.B. auch für eine Rückwand) ergeben.

zurück

© Cichliden.net - 25-Feb-2005 - Impressum/Kontakt