Titelbild
Home > Cichliden > Artenteil Viktoriasee-Cichliden

Beschreibung der Cichlidenarten des Viktoriasees

Die Erforschung der Cichliden des Viktoriasees und der umliegenden Seen und die Verbreitung dieser Arten in der Aquaristik ist erst in den letzten Jahren vermehrt betrieben worden. Aufgeschreckt durch die schnelle Zurückdrängung der einheimischen Arten durch den in den 60er Jahren zu Fischereizwecken ausgesetzen Nilbarsch rückte die Fauna des Sees in den Blickpunkt der Wissenschaftler. Nach wie vor ist jedoch ein Großteil der Cichlidenarten des Viktoriasees nicht wissenschaftlich beschrieben und die Abgrenzung der einzelnen Arten bereitet weiterhin z.T. erhebliche Schwierigkeiten. Die meisten Arten werden daher im Handel weiterhin als "Haplochromis" angesprochen, obwohl Greenwood 1980 andere Gattungsnamen vorschlug. Vorgestellt werden hier nur aquaristisch verfügbare Arten, von denen ich ein Foto zur Verfügung habe und die ich einer der unten aufgeführten Gruppen eindeutig zuordnen konnte.

Für alle Arten gilt gleichermaßen, dass die Haltung in nicht zu kleinen Aquarien erfolgen sollte. Ein Becken von 250l kann mit zwei oder drei nicht zu aggressiven Arten besetzt werden. Das Geschlechter-Verhältnis sollte dabei ein Männchen zu mehreren (4+) Weibchen betragen. In einem Aquarium sollten nie 2 Männchen einer Art gehalten werden, sondern entweder nur eines oder gleich 3, damit sich die Aggressionen des dominanten Tieres etwas verteilen können. Bis auf wenige (eine?) Ausnahmen sind die Cichliden des Victoriasees Maulbrüter im weiblichen Geschlecht, bei mindestens einer Art wurde biparentale Maulbrutpflege beobachtet (H."Orange Rock Hunter"). Ist eine gezielte Zucht beabsichtigt, sollten nur Arten zusammen gepflegt werden, bei denen keine Kreuzungsgefahr besteht. Die Einrichtung des Aquariums sollte dem natürlichen Biotop der gepflegten Arten entsprechend gestaltet werden. Während die im Felslitoral lebenden Cichliden auch im Aquarium viele Felsen und Verstecke benötigen, kommen die Arten des freien Wassers mit deutlich weniger Dekoration aus. Der Bodengrund sollte nicht zu hell gewählt werden, da viele Arten dann nicht ihre schönsten Farben zeigen. Einzelheiten zur Pflege und Haltung entnehmen Sie bitte den Artbeschreibungen.

zurück

Cichliden.net - 27-Aug-2006 - Impressum/Kontakt